Welche Aussage über Ernährung ist falsch? Ausgabe 2021

Geschrieben von Angie Arriesgado

Wir alle haben die Nase voll von Mode-Diäten und falschen Ernährungsaussagen. Im Jahr 2021 wollen wir dies nun richtig stellen! In diesem Beitrag haben wir 16 Behauptungen zum Thema Ernährung und Gesundheit zusammengestellt. Einige sind wahr, andere sind falsch. Willst du wissen, welche davon wahr und welche falsch sind? Scrolle nach unten und finde es heraus!

Welche dieser Ernährungsaussagen sind falsch und welche sind richtig?

Hier ist ein kleiner Tipp für dich: 6 dieser Aussagen sind wahr und 10 sind falsch. Zähle wie viele Fragen du richtig errätst!

1) Das Frühstück auszulassen ist schlecht für dich

Diese Aussage ist falsch. Man sagt zwar, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, doch neuere Studien legen nahe, dass das Frühstück NICHT wichtiger ist als das Mittag- oder Abendessen. Tatsächlich kann es sogar gut für dich sein, das Frühstück auszulassen (und dadurch deine Fastenzeit über Nacht zu verlängern). Warum? Weil dies die Lipolyse einleitet, einen Prozess, der das in deinem Körper gespeicherte Fett abbaut (1).

2) Kohlenhydrate können dich dick machen

Falsch. Entgegen der landläufigen Meinung machen Kohlenhydrate nicht wirklich dick. Es ist der Verzehr von übermäßig vielen Kalorien, der zu einer Gewichtszunahme führt. Wenn du mehr Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst, kannst du dich darauf gefasst machen, ein paar Pfunde zuzulegen! Vermeide so weit wie möglich verarbeitete Lebensmittel, die reich an einfachen Kohlenhydraten sind und konzentriere dich stattdessen auf Obst und Gemüse mit komplexen Kohlenhydraten. Komplexe Kohlenhydrate haben einen höheren Ballaststoffgehalt und sind nährstoffreicher als einfache Kohlenhydrate.

3) Detox-Diäten helfen dabei, den Körper zu reinigen

Detox-Diäten sind kurzfristige Ernährungsformen, die eine Art von Fastenmethoden beinhalten. Bei manchen Detox-Diäten darfst du tagelang nichts anderes als “Detox-Säfte” trinken, um Giftstoffe aus dem Körper zu “eliminieren”. Doch die Wahrheit ist, dass diese Arten von Diäten völlig unnötig sind! Unser Körper hat mehrere Organe, die effektiv Giftstoffe ausscheiden, wie beispielsweise unsere Leber, Lunge und Nieren. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass diese Ernährungsaussage falsch ist.

Ist Gluten schlecht für dich?

4) Gluten is total schlecht für dich

Falsch. Gluten ist ein Protein, das in Getreidesorten wie Weizen und Hafer vorkommt. Glutein ist nicht per se schlecht, es sei denn, du leidest unter Zöliakie oder unter einer Glutenunverträglichkeit. Gluten verleiht Brot seine einzigartige Textur und dem Brotteig seine elastischen, dehnbaren Eigenschaften.

5) Diätlimonade ist toll für Menschen, die auf Diät sind

Falsch. Diätlimonade ist in der Tat schlecht für deine Gesundheit. Eine Studie aus dem Jahr 2015 fand heraus, dass das metabolische Syndrom bei Menschen, die Diätlimonade tranken, häufiger auftrat als bei denen, die dies nicht taten. Das metabolische Syndrom erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Schlaganfall (2).  

6) Fett ist nicht dein Feind

Richtig. Fett ist einer der wichtigsten Makronährstoffe, die unser Körper als Energiequelle und für das Wachstum benötigt. Fett sorgt für die Isolierung unserer Organe und hält uns warm. Jedoch sind nicht alle Arten von Fett unbedenklich. Einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren gehören zu den guten Fetten. Nimm also mehr von dieser Art von Fett zu dir. Auf der anderen Seite solltest du dich von Transfetten fernhalten und den Konsum von gesättigten Fettsäuren begrenzen.

7) Tierische Leber ist eines der gesündesten Lebensmittel, die es gibt

Stimmt! Der Geschmack von Leber ist zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig, doch die Tatsache, dass Leber ein gesundes Superfood ist, lässt sich nicht leugnen! Tierische Leber enthält mehr Vitamine und Mineralien als viele Obst- und Gemüsesorten und außerdem kannst du Leber günstig in jedem Supermarkt kaufen!

Ist diese Aussage über Ernährung falsch? Ist Vollfettmilch gesünder als fettarme Milch?

8) Vollfettmilch ist viel gesünder als fettarme Milch

Wir haben nun fast die Hälfte des Artikels über falsche Ernährungsaussagen geschafft. Hoffentlich hast du bis hierhin alles richtig verstanden!

Also, diese Aussage ist tatsächlich…. wahr. Fett ist in den letzten Jahrzehnten ziemlich in Verruf geraten, doch Fett ist in Wahrheit nicht wirklich so schlecht, wie es immer dargestellt wird. Vollmilch enthält einen höheren Anteil an gesättigten Fetten (die “schlechte” Art von Fett im Gegensatz zu ungesättigten Fetten). Wissenschaftliche Studien legen jedoch nahe, dass Vollmilch mehr Nährstoffe enthält, darunter mehr Vitamin D und K. Und selbst bei höherem Fettgehalt erhöht Vollfettmilch überraschenderweise nicht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen (3).

9) Eine fettreiche, kohlenhydratarme Ernährung ist gesund

Hast du schon einmal von der Keto-Diät gehört? Das ist eine Diät, bei der dein Körper in die Ketose geht und Fett statt Kohlenhydrate als Energiequelle verwendet. Die Keto-Diät ist jedoch keine Modeerscheinung, sondern wird bereits seit den 1920er Jahren zur Behandlung von Epilepsie bei Kindern eingesetzt. Gewichtsverlust ist nur einer der erwünschten “Nebeneffekte” der Keto-Diät. Die Hauptvorteile dieser Ernährungsweise sind die Senkung des Blutzuckerspiegels und die Verbesserung der Insulinsensitivität (4), also stimmt diese Aussage!

Achtung: Keto ist eine restriktive Ernährungsweise und nicht für jeden geeignet. Wir empfehlen dir, einen Ernährungsberater zu konsultieren, bevor du eine neue Diät beginnst.

10) Die meisten Nahrungsergänzungsmittel sind Geldverschwendung

Leider ist das wahr. Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel können eine gute Unterstützung sein. Jedoch gibt es viele unseriöse Firmen, die fragwürdige Inhaltsstoffe in ihren Produkten verwenden, was, wie du dir vorstellen kannst, nicht gut für die Kunden ist. Bevor du also ein Produkt kaufst, solltest du sicherstellen, dass die Firma seriös ist. Und vergiss nicht, mit deinem Arzt Rücksprache zu halten, bevor du ein Nahrungsergänzungsmittel einnimmst.

11) Du kannst so viele gesunde Lebensmittel essen wie du willst und trotzdem abnehmen

Falsch. Qualität ist zwar wichtig, das stimmt, aber auch die Quantität spielt eine Rolle. Anders als Wasser, das gar keine Kalorien hat, enthalten alle Lebensmittel Kalorien. Je mehr Lebensmittel du zu dir nimmst, desto mehr summieren sich die Kalorien. Wenn du abnehmen willst, musst du auf ein Kaloriendefizit achten, d.h. die Kalorienzufuhr muss geringer sein als die Menge der Kalorien, die du verbrennst.

Verkaufsstand von Bio-Obst und -Gemüse

12) Nicht-Bio-Lebensmittel sind genauso nahrhaft wie Bio-Lebensmittel

Stimmt. Was die Nährstoffe angeht, so gibt es KEINEN großen Unterschied zwischen Bio- und Nicht-Bio-Lebensmitteln. Sicherlich stimmt es, dass du all die schädlichen chemischen Substanzen aus Pestiziden, synthetischen Düngemitteln und anderen Chemikalien, die in der nicht-biologischen Landwirtschaft verwendet werden, vermeidest, doch dies führt nicht dazu, dass Bio-Lebensmittel signifikant mehr Nährstoffe enthalten(5).

13) Alle Fruchtsäfte sind gesund

Falsch. Alle Obstsorten enthalten natürlichen Zucker wie Fruktose und Saccharose. Fruchtsäfte, die man im Laden kaufen kann – sogar die mit den riesigen Etiketten darauf, auf denen steht, dass sie gesund sind – stecken jedoch voller Zucker. Zucker kommt auf natürliche Art und Weise in Obst vor, doch dies trifft nicht auf alle anderen Zusätze zu. Verwende einen Mixer, um einen dir einen gesünderen Saft zuzubereiten und verarbeite den Saft zusammen mit den essbaren Teilen der Obstsorte. Auf diese Weise kommst du auch in den Genuss der Ballaststoffe und aller anderen Nährstoffe, die in der jeweiligen Obstsorte enthalten sind.

14) Alle Joghurts sind gesund

Diese Aussage ist falsch. Joghurts sind zwar traditionell gesund, doch wenn du dir die Nährwertangaben auf den verschiedenen Joghurtprodukten genau ansiehst, wirst du feststellen, dass die meisten eine Menge Zucker enthalten! Wenn du Joghurt wegen der Probiotika, die darin enthalten sind, zu dir nimmst, dann solltest du dir stattdessen unser Probiotika Supplement für Erwachsene ansehen.

Eier gehören zu den gesündesten Lebensmitteln, die es gibt

15) Eier sind schlecht wegen ihres hohen Cholesteringehalts

Falsch. Eier sind eines der nährstoffreichsten Lebensmittel, die es gibt. Sie enthalten eine breit Vielzahl an Vitaminen und Mineralien. Außerdem sind sie eine hervorragende Quelle für gesunde Fette, Proteine, Antioxidantien, Omega-3 sowie “gutes” Cholesterin, das dabei hilft, das Risiko von Herzerkrankungen zu reduzieren (6)!

16) Die Waage ist ein Indiz für deinen Gesundheitszustand

Falsch. Dein Gewicht ist nicht der einzige Maßstab, um deinen Gesundheitszustand zu bestimmen. Wenn du muskulös bist oder von Natur aus einen kräftigen Körperbau hast, dann sagt dir deine Waage vielleicht, dass du übergewichtig bist. Aber wenn du laut deinem Blutbild gesund bist, und wenn dein Muskel- und Körperfettanteil im normalen Bereich liegt, dann musst du dir höchstwahrscheinlich keine Sorgen um deine Gesundheit machen (natürlich kann dir dies nur dein Arzt bestätigen)!

Abschließende Worte

Und, wie viele richtige Antworten hast du herausgefunden? Hast du neue Erkenntnisse gewonnen, welche Ernährungsaussagen falsch sind? Wenn ja, dann verrate uns deine neu erworbenen Kenntnisse unten im Kommentarbereich!

Referenzen

(1) Zilberter, Tanya, and Eugene Yuri Zilberter. “Breakfast: to skip or not to skip?.” Frontiers in public health vol. 2 59. 3 Jun. 2014, doi:10.3389/fpubh.2014.00059

(2) Crichton, Georgina et al. “Diet Soft Drink Consumption is Associated with the Metabolic Syndrome: A Two Sample Comparison.” Nutrients vol. 7,5 3569-86. 13 May. 2015, doi:10.3390/nu7053569

(3) Lordan, Ronan et al. “Dairy Fats and Cardiovascular Disease: Do We Really Need to be Concerned?.” Foods (Basel, Switzerland) vol. 7,3 29. 1 Mar. 2018, doi:10.3390/foods7030029

(4) Yancy, William S Jr et al. “A low-carbohydrate, ketogenic diet to treat type 2 diabetes.” Nutrition & metabolism vol. 2 34. 1 Dec. 2005, doi:10.1186/1743-7075-2-34

(5) Database of Abstracts of Reviews of Effects (DARE): Quality-assessed Reviews [Internet]. York (UK): Centre for Reviews and Dissemination (UK); 1995-. Are organic foods safer or healthier than conventional alternatives? A systematic review. 2012. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK100554/

(6) Magriplis, Emmanuella et al. “Frequency and Quantity of Egg Intake Is Not Associated with Dyslipidemia: The Hellenic National Nutrition and Health Survey (HNNHS).” Nutrients vol. 11,5 1105. 17 May. 2019, doi:10.3390/nu11051105

Erhalten Sie 15% Rabatt auf Ihre erste Bestellung

Geben Sie Ihre Emailadresse ein und erhalten Sie Ihren 15% Rabattgutschein