card payments
Kostenloser Versand für alle Bestellungen

Wann sollte man Probiotika zu sich nehmen & sollte man es mit Essen einnehmen oder auf leeren Magen?

Wann ist die beste Zeit, um ein Probiotika zu nehmen? Ist es morgens oder vielleicht nach dem Mittagessen? Diese Frage scheint die Hersteller von Probiotika mehr als alles andere zu spalten, mit vielen widersprüchlichen Ratschlägen und Informationen. Das sollte aber wirklich nicht so sein.

Um die Frage beantworten zu können, müssen wir verstehen, in welcher Situation die Wahrscheinlichkeit, dass die probiotischen Bakterien dort ankommen, wo wir sie wollen, am größten ist, nämlich lebend im Dickdarm.

Viele Unternehmen schlagen vor, ihre Probiotika morgens auf nüchternen Magen einzunehmen, aber das ist wirklich kein guter Rat. Nachdem wir die ganze Nacht nichts gegessen haben, ist der pH-Wert unserer Mägen am sauersten und liegt zwischen pH 0,8 und 2. Je saurer Ihr Magen ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er die Probiotika tötet.

Wann ist nun also der beste Zeitpunkt Probiotika zu nehmen?

Nun, der Zeitpunkt ist nicht so wichtig. Wir empfehlen unseren Kunden, ihre Probiotika morgens einzunehmen, da es in der Regel einfacher ist, eine Routine zu bilden und nicht zu vergessen, sie einzunehmen. Wenn Sie sie jedoch lieber zu einer anderen Tageszeit einnehmen möchten, ist das absolut in Ordnung.

Wichtiger ist es, Probiotika mit der Nahrung einzunehmen und nicht auf leeren Magen. Nach einer Mahlzeit steigt der pH-Wert des Magens auf einen Wert zwischen 4 und 7, was bedeutet, dass der Magen viel weniger sauer ist, sodass die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass die Probiotika absterben. Außerdem sorgen die beim Essen freigesetzten Verdauungsenzyme dafür, dass sich der Magen schneller entleert.

Eine Studie aus dem Jahr 2011 zeigte, dass Probiotika, die innerhalb von 30 Minuten nach einer Mahlzeit eingenommen wurden, in signifikant höherer Anzahl überlebten als Probiotika, die länger als 30 Minuten nach einer Mahlzeit eingenommen wurden. Die Studie zeigte auch, dass mehr Bakterien überlebten, wenn sie mit der Nahrung eingenommen wurden, als wenn sie mit Wasser oder Apfelsaft eingenommen wurden.

Die Autoren der Studie sagten weiters aus, dass es der Fettgehalt der Mahlzeit war, der für das Überleben der Probiotika wichtig war. Versuchen Sie also, ein wenig Fett in Ihrer Mahlzeit zu haben, mit der Sie Ihre Probiotika einnehmen (1).

Wie sieht es mit magensaftresistenten und verzögert freisetzenden Kapseln aus?

Alle seriösen Hersteller von Probiotika sollten magensaftresistente Kapseln oder Kapseln mit verzögerter Freisetzung verwenden, den diese Kapseln stellen sicher, dass die Probiotika es lebend durch die Magensäure schaffen. Bei Intelligent Lab verwenden wir eine Kapsel mit verzögerter Freisetzung. Kein Unternehmen kann jedoch sicherstellen, dass diese jederzeit einwandfrei funktionieren. Da wir garantieren möchten, dass mindestens 50 Milliarden KBE in jeder unserer Kapseln Ihren Darm lebend erreichen, empfehlen wir, sie mit dem Essen einzunehmen.

Eine andere Sache ist wichtiger als die Frage über die Kapseln mit verzögerter Freisetzung oder magensaftresistenter Hülle. Stellen Sie sicher, dass das von Ihnen verwendete Probiotika die Teilstämme der Bakterien auflistet, die sich in dem Probiotika befinden. Eine bloße Auflistung eines Stammes ist ein großes Warnsignal für die mindere Qualität des Probiotika.

Für den häufigsten probiotischen Stamm – Lactobacillus acidophilus – verwenden wir den Substamm La-14 *. Dies ist eine gut erforschte Unterart, die wir aufgrund ihrer einzigartigen gesundheitlichen Vorteile und ihrer Fähigkeit, Magen- und Gallensäuren zu überleben, ausgewählt haben.

Vermeiden Sie generische Stämme in Probiotika

Ein Stamm wie Lactobacillus acidophilus auf einer Flasche Probiotika ohne Substamm aufzulisten, ist ein bisschen so, als hätte man einen Hund. OK, Sie haben also einen Hund, aber um welche Art handelt es sich? Ein deutscher Schäferhund unterscheidet sich offensichtlich von einem Zwergpinscher. So wie diese beiden Rassen unterschiedliche Eigenschaften haben, so haben auch verschiedene Substämme des gleichen Bakterienstamms unterschiedliche Eigenschaften. Die einfache Auflistung des Stammes ohne Substamm ist ein Hinweis darauf, dass ein Probiotika Hersteller einen billigen generischen Stamm verwendet, deren Gesundheits- und Überlebenseigenschaften unbekannt sind, um so Kosten zu sparen.

Wenn Sie Probiotika von Intelligent Labs einnehmen, ist die beste Zeit dafür,  eine Mahlzeit, um die bestmögliche Ausgangssituation zu schaffen, in der die guten Bakterien lebend in Ihrem Darm ankommen. Da wir jedoch Kapseln und Substämme mit verzögerter Freisetzung verwenden, die speziell ausgewählt wurden, um sauren Bedingungen stand zuhalten, können Sie sie auch auf leeren Magen einnehmen die Wirkung wird trotzdem einwandfrei sein.

* Andere Substämme in Intelligent Labs Probiotika sind: Lactobacillus casei LC-11, Lactobacillus paracasei Lpc-37, Lactobacillus plantarum Lp-115, Rhamnosus Lr-32, Lactobacillus lactis Li-23, Bifidobacterium bifidum Bb-06, Bifidobacterium , Bifidobacterium lactis Bi-04 und Bifidobacterium longum BI-05.

Soll ich Probiotika mit dem Essen oder auf leeren Magen einnehmen?

Quellenverweise

  1. Tompkins TA1, Mainville I, Arcand Y. Der Einfluss von Mahlzeiten auf ein Probiotikum während des Transits durch ein Modell des menschlichen oberen Gastrointestinaltrakts. Nutzen Mikroben. 2011 Dec 1; 2 (4): 295-303